DRUCKEN

Über schulische Gesundheitsförderung

Schulische Gesundheitsförderung (SGF) soll helfen, die Schule als gesundheitsfördernde Lebenswelt zu gestalten.

LogoSettingSchuleOOe.jpg

  • SGF bezieht alle mit ein: Lehrer und Lehrinnen, Schüler und Schülerinnen und deren Eltern sowie das nicht unterrichtende Personal (z. B. Schulwart, Schulärztin etc.).
  • SGF fördert persönliche Kompetenzen, z. B. hinsichtlich Gesundheitswissens, eigenverantwortlichen Handelns, Kommunikation und Kooperation zwischen allen Beteiligten etc.
  • SGF fördert Wohlbefinden und Selbstvertrauen, die sich wiederum positiv auf die Leistungen der Schüler und Schülerinnen auswirken.
  • SGF unterstützt durch gezielte Interventionen eine bessere Stress- und Problembewältigung bei Lehrkräften.
  • SGF soll langfristig und nachhaltig im Lebensraum Schule verankert werden.
  • SGF orientiert sich an der Ottawa-Charta für Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation: „Gesundheit wird von den Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt; dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben."

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2017