DRUCKEN

Primärversorgung: Viel Interesse bei Ärzten in OÖ

Großes Interesse an neuen Primärversorgungseinrichtungen gibt es in Oberösterreich sowohl bei Ärztinnen und Ärzten, als auch bei anderen Partnern im Gesundheitswesen.

Titelbild Primärversorgung

Die OÖGKK bietet Ärztinnen und Ärzten, die sich für die Gründung oder die Mitarbeit in einem Zentrum oder Netzwerk für Primärversorgung interessieren individuelle Beratung und Unterstützung an: Mag. Andrea Floimayr (Tel. 05 78 07 - 10 20 59) und Karin Sandner (Tel. 05 78 07 - 10 48 22) stehen hier als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. 

Vom hervorragend besuchten Ärzte-Informationsabend, zu dem die OÖGKK gemeinsam mit dem Land OÖ und der Ärztekammer am 26. Juni geladen hatten, gibt es auf Youtube Video-Clips der drei Fachvorträge. Neben den bereits im Betrieb befindlichen bzw. vorgestellten Standorten Enns und Haslach wird an einer Reihe weiterer Projekte schon intensiv gearbeitet. Der dritte konkrete Standort wird in wenigen Wochen offiziell vorgestellt und in Betrieb gehen. 

Zuletzt aktualisiert am 09. August 2017