DRUCKEN

Neuer BGF-Rekord der OÖGKK!

Das OÖGKK-Programm „Betriebliche Gesundheitsförderung“ (BGF) boomt wie nie: Bei der 12. Verleihung des BGF-Gütesiegels Mitte Februar in Linz erlangten weitere 45 Betriebe erstmals die begehrte Auszeichnung. Die gesamte „BGF-Gütesiegelfamilie“ zählt inzwischen 223 Betriebe mit zusammen 122.713 gesünderen Arbeitsplätzen für Oberösterreich!

BGF.jpg

Die besondere Bedeutung des BGF-Rekordes brachte OÖGKK-Obmann Albert Maringer auf den Punkt: „Wir feiern heute einen tollen Gesamterfolg. Umso mehr will ich festhalten: Jedes einzelne BGF-Projekt ist individuell, und jeder Betrieb hat es nach seinen Erfordernisse maßgeschneidert. Jeder hat professionell an einem gesünderen Arbeitsumfeld in seinen Betrieb gearbeitet. Seien Sie stolz auf Ihr BGF-Gütesiegel!“

OÖGKK-Direktorin Mag. Dr. Andrea Wesenauer: „BGF ist zur starken Marke in der heimischen Unternehmenswelt geworden. BGF ist ein Gewinn für das Unternehmen und die Mitarbeiter. Die OÖGKK unterstützt mit vollem Einsatz jeden Betrieb auf seinem Weg zum einem gesünderen Unternehmen. Rechnet man alle Gütesiegel-Anwärter hinzu, so betreuen wir mit der BGF aktuell 296 Betriebe mit zusammen über 133.000 gesunden Mitarbeitern.“

 

BGF als „starke Marke“ mit großem Netzwerk     

Ob Kleinbetrieb mit fünf Mitarbeitern oder Player wie BMW, FACC, karriere.at oder
Linz AG: Mit BGF erzielt jedes Unternehmen positive Veränderungen, die sich exakt messen lassen. Sogar das  gewonnene Image ist handfest: Hinter dem BGF-Gütesiegel steht das bundesweite Netzwerk für BGF: Es definiert einheitliche Qualitäts- und Vergabekriterien nach strengen europäischen Leitlinien. Derart anerkannt, steigert das BGF-Gütesiegel auch die (inter)nationale Reputation eines Betriebes, ähnlich einer ISO-Zertifizierung. 

linkFotos

linkVideo


 

Zuletzt aktualisiert am 20. Februar 2017