DRUCKEN

Psychotherapie

Die OÖGKK leistet einen Kostenzuschuss zur Psychotherapie. In gewissem Ausmaß werden auch kostenfreie Therapieplätze angeboten.

psychische_gesundheit_Ueberblicksseite.jpg

up

Was ist Psychotherapie und wer darf sie anbieten?

Psychotherapie soll dazu beitragen, psychische Störungen mit Krankheitswert zu lindern oder zu heilen, z. B. Depressionen, Angststörungen, Suchterkrankungen und viele mehr. Nichtärztliche Psychotherapeuten oder Psychotherapeutinnen müssen eine theoretische und praktische Ausbildung absolvieren, die mindestens fünf Jahre dauert. Um praktizieren zu dürfen, müssen sie außerdem in die offizielle linkPsychotherapeutenliste des Gesundheitsministeriums eingetragen sein. In Österreich sind derzeit link23 Methoden der Psychotherapie zugelassen. linkMehr Informationen zur Tätigkeit von Psychotherapeuten… Darüber hinaus gibt es Ärzte und Ärztinnen aus verschiedenen Fachrichtungen, die zusätzlich eine psychotherapeutische Ausbildung haben. 

up

Psychotherapeuten finden

Die Clearingstelle für Psychotherapie beantwortet Fragen zur Psychotherapie und unterstützt bei der Suche nach einem Therapieplatz. Sie ist erreichbar unter der Telefon-Hotline 0800 202 533. 

up

Kostenzuschuss der OÖGKK

Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen mit eigener Praxis können ihr Honorar frei festsetzen. Unabhängig von der tatsächlichen Höhe des Honorars beträgt der Kostenzuschuss für Psychotherapie derzeit EUR 21,80 pro Sitzung zu je 60 Minuten (Einzelsitzung). Voraussetzung für die Finanzierung von Psychotherapie ist, dass eine psychische Störung vorliegt, die als Krankheit zu werten ist. Mehr Informationen zum Kostenzuschuss…  

up

Kostenlose Psychotherapie

Bei folgenden Anbietern ist für Versicherte der OÖGKK eine kostenlose Psychotherapie möglich:  

Zuletzt aktualisiert am 09. Mai 2018