DRUCKEN

Beginn und Ende der Versicherung


Die Selbstversicherung beginnt

  • bei Personen, die bereits in der Krankenversicherung pflichtversichert oder anspruchsberechtigt waren, im Anschluss an diese Versicherung (Anspruchsberechtigung), wenn der Antrag auf Selbstversicherung innerhalb von sechs Wochen nach dem Ende der vorangegangenen Versicherung (Anspruchsberechtigung) gestellt wird.
  • bei allen anderen Personen (oder wenn der Antrag nicht innerhalb dieser Frist von sechs Wochen gestellt wird) mit dem Tag nach der Antragstellung.

Beachten Sie, dass bei der Selbstversicherung in der Krankenversicherung nach § 16 (1) ASVG nicht in jedem Fall von Beginn der Versicherung an Leistungsansprüche bestehen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt

linkLeistungsanspruch

Die Selbstversicherung endet

einerseits mit dem Wegfall der Voraussetzungen, also wenn der Versicherte

  • eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt,
  • eine Geldleistung aus der Arbeitslosenversicherung erhält, oder
  • eine versicherungspflichtige selbständige Erwerbstätigkeit ausübt.

Weiters endet die Versicherung frühestens nach sechs aufeinander folgenden Kalendermonaten ab Beginn der Selbstversicherung,

  • mit dem Ende des Kalendermonats, in dem der Versicherte seinen Austritt erklärt
  • mit dem Ende des zweiten Kalendermonats, für den die fälligen Beiträge nicht gezahlt wurden.
  • mit dem Ende des laufenden Kalendermonates in dem eine Angehörigeneigenschaft nach dem ASVG oder einem anderen Bundesgesetz gemeldet wird. Eine rückwirkende Abmeldung ist nicht zulässig.

Achtung Sperrfrist!

Endet die Versicherung aufgrund einer Austrittserklärung oder aufgrund nicht entrichteter Beiträge, kann eine neuerliche Selbstversicherung erst nach sechs Monaten beantragt werden.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015