DRUCKEN

Heilmittel-, Bewilligungs- und Servicestelle

Gruberstraße 77
4020 Linz, Donau
Telefon: 05 78 07 - 10 29 14
Telefax: 0810/10 25 52 14
E‑Mail: hbs@ooegkk.at


Mit Anfang Dezember 2005 wurde die Chefarztpflicht für Heilmittel (Medikamente..) für Kassenvertragsärzte abgeschafft und durch eine Zielvereinbarung zwischen der OÖ Gebietskrankenkasse und Ärztekammer OÖ ersetzt. Diese Zielvereinbarung beseitigt bürokratische Hürden für die Patienten und soll zudem das übermäßige Steigen der Medikamentenkosten in der Zeit nach der Chefarztpflicht verhindern.

Weiterhin chefarztbewilligungspflichtig sind jedoch Verordnungen von Wahlärzten, Krankenhäusern und Ärzten aus anderen Bundesländern!

  • chefärztliche Bewilligung für Medikamente aus Verordnungen von Krankenhäusern, Wahlärzten und Ärzten anderer Bundesländer.
  • chefärztliche Bewilligung von jenen Bereichen, die auch weiterhin von der Zielvereinbarung ausgenommen sind:
    • Verbandsstoffe
    • Heilnahrung
    • Diätische Lebensmittel
  • Verbindliche Anfragen - informative Anfragen - Ärzteberatung

Verordner (Krankenhäuser, Wahlärzte, Ärzte anderen Bundesländer) müssen in bestimmten Fällen die OÖGKK kontaktieren und fragen, ob ein Medikament verordenbar ist oder nicht. Dies wird im Vertrag der Zielvereinbarung als "verbindliche Anfrage" deklariert und muss von der OÖGKK mit einer verbindlichen Antwort erledigt werden ( = chefärztliche Bewilligung ). Weiters können die Verordner " informative Anfragen " an die OÖGKK stellen. Diese haben lediglich informativen Charakter.



Zuletzt aktualisiert am 06. März 2015