DRUCKEN

Kur- und Erholungsaufenthalte speziell für gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen


Als einzige Kuranstalt Österreichs hat sich das Rehamed Tisserand der OÖGKK in Bad Ischl auf die Betreuung hörbeeinträchtigter und gehörloser Patienten spezialisiert. Der neue Therapietrakt und das Haupthaus wurden speziell für diese Patientengruppe eingerichtet. Damit ist ihnen ein barrierefreier Zugang zu den Leistungen des Rehamed Tisserand garantiert. Elf Zimmer wurden mit speziellen Alarmanlagen wie Blitzleuchte und Rüttelpolster, sowie mit FAX ausgestattet, der Weg zur Therapie mit optischen Wegweisern gekennzeichnet. Das Personal wurde in Gebärdensprache geschult.

Das Rehamed Tisserand ist mit seinem Beherbergungsbetrieb und dem modernst ausgestatteten Therapiebereich für physikalische Medizin optimal für hörbeeinträchtigte und gehörlose Patienten eingerichtet um sich nach Erkrankungen oder Operationen zu erholen.

Spezialturnusse für Gehörlose

In Kooperation mit der Gehörlosenambulanz der Barmherzigen Brüder in Linz werden dreiwöchige Kuren für gehörlose Diabetiker bzw. bei Beschwerden am Bewegungsapparat angeboten. Im Rahmen des dreiwöchigen Aufenthaltes wird eine Gruppe von elf Patienten in einem interdisziplinären Team, bestehend aus ÄrztInnen, PsychologInnen, Diaetologinnen, Dipl. Pflegepersonal, PhysiotherapeutInnen und MasseurInnen, betreut.

Unabhängig von diesen Spezialturnussen können gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen jederzeit im Rehamed Tisserand nach Erkrankungen und Operationen einen Aufenthalt in Anspruch nehmen.



Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015