DRUCKEN

Organisation


Die OÖGKK organisiert im Bundesland Oberösterreich die Krankenversicherung für die Unselbständig Erwerbstätigen. Gesetzliche Grundlage dafür ist das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz (ASVG).
Im Wesentlichen beschäftigt sich die OÖGKK dabei mit drei großen Personengruppen:

  1. Den Versicherten
  2. Den Vertragspartner
  3. Den Dienstgeber

Für unsere Versicherten stellen wir Geld- und Sachleistungen bereit. Geldleistungen wie Krankengeld, Wochengeld und Kinderbetreuungsgeld werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen erbracht. Sachleistungen (z.B. ärztliche Hilfe, Medikamente oder therapeutische Maßnahmen) werden in eigenen Einrichtungen der OÖGKK oder über Vertragspartner wie zB Ärzte, Apotheken und Therapeuten erbracht.
Mit unseren 23 Kundenservicestellen und unseren regelmäßig besetzten Servicestellen an kleineren Standorten sind wir nahe an unseren Versicherten. Eine aktuelle Aufstellung dieser Kundenservicestellen finden Sie unter OÖGKK Kundenservice.
An eigenen medizinischen Einrichtungen betreibt die OÖGKK vier Gesundheitszentren für physikalische Medizin, ein Institut für Psychotherapie, eine Vorsorgeuntersuchung und 15 Zahngesundheitszentren, davon ein spezielles Kinderdentalzentrum sowie 2 Kurheime- und 1 Erholungsheim in Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Goisern.

Für unsere Vertragspartner sind wir der Ansprechpartner in allen Belangen der täglichen Arbeit, von der Vertragserstellung bis zur Abrechnung der für unsere Versicherten erbrachten Leistungen . Vertragspartner sind z.B. Ärzte, Apotheker, Therapeuten, Transportunternehmen aber auch Krankenhäuser und Reha-Heime. Insgesamt hat die OÖGKK etwa 3000 Vertragspartner.

Die Dienstgeber unterstützen wir in versicherungsrechtlichen Angelegenheiten: Die ordnungsgemäße Berechnung der lohnabhängigen Abgaben ist oft kein leichtes Unterfangen und verlangt Routine und Genauigkeit. Weiters erfolgt auch die Prüfung der Betriebe bezüglich der richtigen Abrechnung der Sozialversicherungsbeiträge durch die OÖGKK. Die Abteilung Versicherungsservice betreut die fast 42.000 oberösterreichischen Dienstgeber und hebt pro Jahr treuhändisch ca. Euro 6 Mrd. an Beiträgen ein. Diese teilen sich auf in Kranken-, Unfall-, Pensions- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge sowie den sonstigen Beiträgen und Umlagen. Davon verbleiben der OÖGKK als Krankversicherungsträger 1,2 Mrd. für die Finanzierung der Leistungen. Der Rest wird an die jeweils dafür vorgesehenen Organisationen weitergeleitet.

Für die Durchführung der Aufgaben der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse - nach den Beschlüssen der Selbstverwaltung - ist das Büro zuständig.
Die OÖGKK hat rund 2.000 Beschäftigte. Mehr als ein Drittel ist im medizinischen Bereich tätig.

Organigramm 2013

linkOrganigramm 2013 (1.5 MB)

Zuletzt aktualisiert am 12. April 2016