DRUCKEN

EMMA - Eltern mit Kind machen Auszeit

Ein Kurangebot für Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung

EMMA wurde mit dem "Gesundheitspreis der Stadt Linz" und dem "Sonderpreis der Jury des Österreichischen Vorsorgepreises" ausgezeichnet.


HINWEIS: Die Plätze für das Jahr 2015 sind bereits vergeben. Anträge für 2016 können jedoch jederzeit gestellt werden.

Folder: EMMA - Eltern mit Kind machen Auszeit Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung hadern oft mit ihrer eigenen Gesundheit. Krankheiten werden unterdrückt oder sogar verschwiegen. Die Sorge und das Wohl des Kindes stehen im Vordergrund, dringend not­wendige Kuraufenthalte werden nicht in Anspruch genommen. Die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse bietet hier für Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung ein spezielles Servicepaket an: EMMA - Eltern mit Kind machen Aus­zeit. Die Mutter und/oder der Vater fährt gemeinsam mit dem Kind/den Kindern auf Kur. Während der Therapiezeiten übernimmt die Caritas die Betreuung des Kindes, den Rest der Zeit verbringt das Kind/die Kinder mit Mutter und/oder Vater. Das Land OÖ unterstützt das Projekt über die Betreuungskosten des Kindes.

up

OÖGKK gemeinsam mit Land Oberösterreich und Caritas

So funktioniert EMMA: Der Hausarzt stellt für den Elternteil den Antrag auf einen Kur-aufenthalt, der mit Vermerk "EMMA" an die OÖGKK weitergeleitet wird.
Das Angebot richtet sich daher ausschließlich an die betreuende Mutter oder den betreuenden Vater.

up

Kuren mit EMMA

Die Kuraufenthalte EMMA können von einem Elternteil bzw. beiden Elternteilen in Anspruch genommen werden,

  • der ein Kind mit Beeinträchtigung ab 2 Jahren betreut, für das er erhöhte Familienbeihilfe bezieht.
  • der bei der OÖGKK oder Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge versichert ist bzw. für den die Kosten des Kuraufenthaltes durch einen anderen Träger der Sozialversicherung übernommen werden und
  • bei dem auch ein medizinischer Anlass besteht. Mögliche Krankheitsbilder können sein: Erschöpfungsdepression, psychosomatische Erkrankungen, chro­nisch degenerative und entzündliche Erkrankungen des Bewegungs- und Stütz­apparates. 

Bei EMMA ist es auch möglich, Geschwisterkinder mit auf die Kur zu nehmen - unabhängig davon, ob eine Beeinträchtigung vorliegt oder nicht. In besonderen Fällen (z.B. schwere Beeinträchtigung mit hohem Pflegeaufwand) können auch beide Elternteile gemeinsam mit ihrem Kind auf Kur fahren. Dazu ist es erforderlich, dass für jeden Elternteil vom behandelnden Arzt ein Kurantrag gestellt wird.

Der Kuraufenthalt dauert zwei oder drei Wochen und wird im Linzerheim in Bad Schallerbach und im Rehamed Tisserand in Bad Ischl in den Sommermonaten (Ende Juni bis Anfang September) und im Februar in Bad Ischl angeboten.

up

Das Angebot im Detail

Zum Therapieangebot zählen Entspannungsübungen, Rückenschule (Erlernen von ergo­nomisch richtigem Heben und Bücken), Heilgymnastik, Massagen, Elektrotherapie, Moorpackungen, Hydrotherapie, Inhalationen, Diät - und ernährungsmedizinische Beratung,  psychologische Beratung sowie Schmerztherapie. Für Entspannung sorgt auch ein buntes Rahmenprogramm - die Eltern sollen ihre Auszeit genießen können und abschalten: Körperliche Aktivitäten wie Nordic Walking, und Qi Gong tragen dazu genauso bei wie gemeinsames  und gesundheits­bewusstes Kochen und Vorträge. Die pflegenden Angehörigen haben bei ihrer Auszeit auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Müttern und Vätern von Kindern mit Beeinträchtigung.

up

Das kostet EMMA

Für die Inanspruchnahme der Kur ist vom Elternteil lediglich eine Zuzahlung je nach Höhe des Einkommens zu leisten. Für jene Personen, die von der Rezeptgebühr befreit sind, ein geringes Einkommen haben oder eine Ausgleichszulage beziehen, entfällt diese Zuzahlung zur Gänze. Für das zu betreuende Kind ist in keinem Fall eine Zuzah­lung zu leisten. Die Betreuungskosten werden vom Land OÖ übernommen, die Ver­pflegungskosten von der OÖGKK.
Werden Geschwisterkinder auf die Kur mitgenommen, bei denen keine Beeinträchtigung vorliegt, ist eine Zuzahlung pro Verpflegstag zu leisten. Für Geschwisterkinder mit Beeinträchtigung entfällt diese Zuzahlung.

up

EMMA: Informieren Sie sich!

Nähere Informationen zum neuen Angebot "EMMA - Eltern mit Kind machen Auszeit" erhalten Interessierte auch direkt beim Kundenservice Kur- und Erholung unter Telefon­nummer 05 78 07 - 10 38 42 oder DW 10 38 43.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2015