DRUCKEN

Heilbehelfe und Hilfsmittel


Heilbehelfe Brille Heilbehelfe und Hilfsmittel dienen einerseits der akuten Krankenbehandlung, wie etwa Verbandsstoffe, Orthesen und Ähnliches. Anderseits dienen diese Artikel - wie beispielsweise Rollstühle - auch der medizinischen Rehabilitation oder dazu, bestehende körperliche Gebrechen zumindest teilweise auszugleichen.

Sie erhalten die notwendigen Heilbehelfe und Hilfsmittel generell über eine ärztliche Verordnung (Verordnungsschein) und nach Bewilligung durch die OÖGKK bei den entsprechenden Vertragspartnern, etwa bei Bandagisten, Orthopädieschuhmachern, Optikern oder Hörgeräte-Akustikern.

Grundsätzlich gibt es bei Heilbehelfen und Hilfsmitteln einen Selbstbehalt. Für eine Vielzahl von medizinischen Artikeln übernimmt die OÖ Gebietskrankenkasse aber im Rahmen der medizinischen Rehabilitation die tariflichen Kosten zur Gänze.

Die Selbstbehalte entfallen ebenfalls bei

  • Personen, die auch von der Rezeptgebühr befreit sind
  • Kinder, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die (über diese Altersgrenze hinaus) erheblich behindert sind.


Zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2015