DRUCKEN

OÖGKK feiert Betriebe für sportliche „Weltreise“

Oberösterreichs Betriebe sind topfit: Das zeigt „die große Weltreise“ – ein online-gestütztes Sportturnier der OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK). Mehr als 3.000 Mitarbeiter aus 92 Betrieben umrundeten heuer von April bis Juni gemeinsam 32 Mal die Welt! Mitte September wurden die Sieger-Betriebe in Wels geehrt.    

Weltreise.jpg

Mit der „großen Weltreise“ schuf die OÖGKK erstmals ein „virtuelles“ Sportturnier. Das Prinzip: Mitarbeiter verschiedener Betriebe sollten echte Bewegung machen (über 100 Sportarten zählten) und ihre Aktivitäten in eine gemeinsame Online-Plattform eintragen. Anhand der verbrannten Kalorien rechnete die Plattform jede Aktivität in „Lauf-Kilometer“ um und addierte sie. So nahm jeder am virtuellen „Lauf“ um die Welt teil. Teilnehmen konnten alle Unternehmen, die gemeinsam mit der OÖGKK Projekte im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) umsetzen.

 

1,3 Millionen Kilometer!

In den zehn Turnier-Wochen schafften 3.161 Mitarbeiter aus 92 Betrieben gemeinsam 1,3 Millionen Kilometer, also 32 Runden um die Welt. Die Hobby-Athleten setzten 156.000 gesunde Aktivitäten in 102 verschiedenen Sportarten, verbrannten elf Millionen Kilokalorien und waren 8,7 Millionen Minuten aktiv. 58 Prozent der vorher unsportlichen Teilnehmer entdeckten durch den Bewerb ihre Liebe zu regelmäßiger Bewegung.  

Im Rahmen einer Feier ehrte die OÖGKK am 17.09.2019 in Wels die besten Betriebe in verschiedenen Kategorien:

 

Gesamtsieger (schnellste Weltumrundung / meiste „Lauf-Kilometer“):

  • Alfred Wagner Stahl-Technik & Zuschnitt GmbH

 

Sportartensieger (größte Anzahl verschiedener Bewegungsarten):

  • Rotes Kreuz, Landesverband OÖ

 

Aktivierungssieger (höchste Teilnahmequote im Betrieb), ex aequo an

  • Apotheke Haid Center KG
  • Faschang Service & Management GmbH
  • Marktgemeinde Neuhofen an der Krems

 

Zudem ehrte die OÖGKK auch die Sieger nach Einzelwertung:

 

Meiste „Lauf-Kilometer“

1. Platz: Erwin Haszko (REFORM-WERKE Bauer & Co Gesellschaft m.b.H.)

2. Platz: Stefanie Stallinger (Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband)

3. Platz: Daniel Hager (Fischer Brot GmbH)

 

Meiste Aktivitäten:

1. Platz: Thomas Kniewasser (Oberösterreichische Gesundheitsholding GmbH)

2. Platz: Bettina Puchmayr (Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung)

3. Platz: Stefanie Stallinger (Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband)

 

„Gesunder Wettbewerb mit Solidarität“

Albert Maringer, OÖGKK-Obmann und Schirmherr des Turniers, gratulierte den „Weltreisenden“ zur hervorragenden Gesamtleistung. „Die ‚große Weltreise‘ hat schöne Brücken geschlagen: Der Reiz eines bunten Wettbewerbs weckte in tausenden Menschen die persönliche Lust an gesunder Bewegung. Dieser Ehrgeiz diente wiederum dem gemeinsamen Ziel, die Welt zu umrunden. Ohne Solidarität wäre niemand angekommen.“

 

Neuer Weg der Gesundheitsförderung

OÖGKK-Direktorin Mag. Dr. Andrea Wesenauer: „Mit der ‚großen Weltreise‘ haben wir als soziale Krankenversicherung einen neuen Weg der Gesundheitsförderung eingeschlagen. Für eine gesunde Gesellschaft braucht es gemeinsame Ziele und breites Engagement. Online-Plattformen können eine positive, gesunde Gruppendynamik fördern.“

 

Nach dem Erfolg der heurigen „großen Weltreise“ überlegt die OÖGKK eine Fortsetzung.

 

 

Rückfragen:                   Mag. Gregor Smejkal, Tel. 05 / 78 07 - 10 22 14, gregor.smejkal@ooegkk.at

Fotos der Verleihung: linkhttps://www.cityfoto.at/content/de/fotogalerie/15004

 

Mehr Infos:                    linkwww.ooegkk.at/BGF

 

Zuletzt aktualisiert am 19. September 2019