DRUCKEN

Hilfs-Pakete an 800 Ärzte verschickt

Alkohol_Box.jpg

Im Vertrauen erzählen viele Ärzte, Psychologen und Hebammen der OÖGKK von diesem Dilemma: Ein Patient pflegt offenbar einen kritischen Umgang mit Alkohol. Doch es fehlt an Zeit – und Worten – das Thema in der gebotenen Sensibilität anzusprechen. Die OÖGKK lässt ihre Vertragspartner in dieser schwierigen Situation nicht allein, sondern hilft ihnen beim Helfen.

„Z-Cards“ für alle Ordinationen

So verschickte die OÖGKK anlässlich der linkDialogwoche Alkohol kürzlich hunderte Pakete voller „Z-Cards“ an ihre Vertragspartner. Die kleinen Faltkärtchen (Visitenkarten-Format) informieren auf unverkrampfte Art über einen sicheren Umgang mit Alkohol. Damit können Ärzte ihren Patienten etwas sehr Hilfreiches in die Hand geben – ohne groß um Worte ringen zu müssen. Die „Z-Cards“ belehren nicht, sondern ermutigen zur Selbstreflexion und informieren, wo es bei Bedarf Hilfe gibt.

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2019