DRUCKEN

OÖGKK unterstützt „Dialogwoche Alkohol“

Wie viel ist zu viel? Diese einfache Schlüsselfrage öffnet den Weg zu einem gesunden und selbstbestimmten Umgang mit Alkohol. Aus voller Überzeugung unterstützt die OÖGKK die 2. „Österreichische Dialogwoche Alkohol“ (20. - 26. Mai 2019) - eine gemeinsame Initiative von ARGE Suchtvorbeugung, Gesundheitsministerium, Sozialversicherung und Ländern.

Alkohol2019.jpg

Nützliche Veranstaltungen

Im Aktionszeitraum finden auch in Oberösterreich vielfältige Veranstaltungen statt – freilich kostenlos. Ziel der Kampagne: Nicht belehren, nicht verbieten. Aber: Riskante Konsummuster aufzeigen, Wissenslücken schließen, zum Selbstschutz befähigen. Alle Veranstaltungstermine in Oberösterreich gibt es unter www.dialogwoche-alkohol.at

„Alkohol nicht dämonisieren“

„Wir wollen die Substanz Alkohol nicht dämonisieren, weil die Frage eine andere ist: Wie schaffen wir Menschen einen gesunden Umgang damit? Die ‚Dialogwoche Alkohol‘ stellt exakt diese Frage in den Vordergrund. Wir sind aus Überzeugung mit dabei“, sagt OÖGKK-Obmann Albert Maringer bei der Auftakt-Pressekonferenz in Linz. Land OÖ, Institut Suchtprävention OÖGKK tragen gemeinsam die zahlreichen Aktionen der „Dialogwoche Alkohol“ in Oberösterreich.

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2019