DRUCKEN

Grippeimpfung: Gesund durch den Winter!

Mit der kalten Jahreszeit beginnt die Grippesaison. Die OÖGKK bietet gemeinsam mit der Ärztekammer und der Apothekerkammer wieder eine vergünstigte Impfung gegen Grippe an. Seit 1. Oktober 2018 bis 2. Februar 2019 können sich Versicherte in Oberösterreich um 15 Euro vor der Grippe schützen lassen. 

Grippeimpfung

„Erinnern Sie sich an den vergangenen Winter: Zahlreiche Ausfälle aufgrund von Krankenständen und Pflegeurlauben in den Betrieben, halbleere Klassenzimmer und volle Warteräume bei den Hausärzten. Die letzte Grippesaison war eine der schlimmsten der vergangenen zehn Jahre. Dagegen hilft vor allem eins: die Grippeimpfung!“, rät OÖGKK-Obmann Albert Maringer. Eine Grippeimpfung bewirkt nicht nur Selbst­schutz, sondern durch den Stopp der Übertragungsgefahr auch Schutz für alle Personen in Ihrem engeren Umfeld.

Ab Ende November bis weit in den März hinein hielt die letzte Grippesaison das Land fest in der Hand. Der Höchststand wurde Mitte Februar verzeichnet, zu diesem Zeitpunkt litten 4.825 Erwerbstätige unter einer Erkältungskrankheit, 502 davon an der echten Grippe (Influenza). Insgesamt erkrankten in Oberösterreich in der Grippesaison 2017/18 rund 6.600 Erwerbstätige an der echten Grippe. Das sind fast zweieinhalb Mal so viele wie in der Saison 2016/17 und mehr als dreimal so viele wie 2015/16. Dazu kommen noch zahlreiche Kinder und ältere Menschen, die in der Krankenstandstatistik nicht erfasst sind. Die möglichen Folgen einer Grippe sind nicht zu unterschätzen. Für immungeschwächte Personen und Menschen mit Erkrankungen im Bereich von Herz und Lunge kann eine echte Grippe einen schweren Verlauf nehmen und zu gefährlichen Komplikationen führen. 

Die Grippeimpfung ist keine gesetzliche Krankenversicherungsleistung und muss daher selbst bezahlt werden. Gemeinsam haben sich OÖGKK, Apothekerkammer und Ärztekammer erneut auf vergünstigte Tarife geeinigt. Die Impfung wird mit einem inaktivierten, gut verträglichen, qualitativ hochwertigen Impfstoff durchgeführt. Der Impfschutz beginnt frühestens nach einer Woche zu wirken und ist nach zwei Wochen vollständig aufrecht. Die Schutzdauer besteht für mindestens sechs bis zwölf Monate. Die Grippeimpf-Aktion läuft bis zum 2. Februar 2019 bzw. solange der Vorrat an Impfstoffen reicht.

 

Wer sollte sich impfen lassen?

  • Kinder (ab dem 7. Lebensmonat)
  • Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter Gefährdung infolge eines Grundleidens
  • Personen über dem 50. Lebensjahr
  • Betreuungspersonen von Risikogruppen
  • Menschen mit häufigen Kunden- und Patientenkontakten

 

Wo kann man sich impfen lassen?

  • Bei vielen (Fach-)Ärztinnen und Ärzten
  • Im OÖGKK-Gesundheitszentrum Linz Garnisonstraße 1a und in OÖGKK-Servicestellen: Der Impfstoff ist in der OÖGKK vorhanden. Achtung: Kinder und Schwangere werden in den Servicestellen der OÖGKK nicht gegen Grippe geimpft!
  • Beim Magistrat Linz (Gesundheitsamt)


 

Was kostet die vergünstigte Impfung?

  • Der Impfstoff und die Impfung in den teilnehmenden Arztpraxen, den OÖGKK-Kundenservicestellen und im Gesundheitsamt Linz kosten insgesamt 15 Euro.
  • Der Impfstoff ist in allen Apotheken Oberösterreichs um 5 Euro erhältlich. Die Impfung in einer teilneh­menden Arztpraxis kostet 10 Euro.
  • Mitzubringen sind Impf- und Allergieausweis (falls vorhanden).

 

Mehr Informationen ...

Zuletzt aktualisiert am 04. Oktober 2018