DRUCKEN

EvalKS: Krankenstandsanalyse

Die Analyse von Krankenständen kann einen wertvollen Beitrag zur Betrieblichen Gesundheitsförderung leisten. Eine Gegenüberstellung mit nach Region, Branche oder Größe vergleichbaren Betrieben erlaubt eine Bewertung des eigenen Unternehmens. EvalKS, ein Produkt der österreichischen Gebietskrankenkassen, ermöglicht eine Krankenstandsanalyse auf höchstem wissenschaftlichen Niveau.


Die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse erstellt mit EvalKS detaillierte, firmenbezogene Krankenstandsauswertungen, die für die Betriebliche Gesundheitsförderung im jeweiligen Unternehmen wichtige Entscheidungsgrundlagen liefern. Voraussetzung für die Auswertung mit EvalKS ist eine Mindestbetriebsgröße von 50 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Wir achten auf hohe Standards beim Datenschutz. Rückschlüsse auf Einzelpersonen sind nicht möglich.

Die Kosten einer Krankenstandsanalyse richten sich nach der Unternehmensgröße und ob Sie das Zusatzangebot Interpretation wählen. Die Details entnehmen Sie bitte der EvalKS-Broschüre (1.0 MB).


Details zur Auswertung

Eine Auswertung beinhaltet je nach Betriebsgröße:

  • Personalstatistik
  • Basiskennzahlen
  • Auswertung nach Arbeitern bzw. Arbeiterinnen und Angestellten
  • Auswertung nach Altersgruppen
  • Auswertung nach Abteilungen
  • Auswertung nach Betriebsstätten
  • Auswertung der Krankheitsgruppen
  • Auswertung eines Vergleichsjahres

 

Optional erhalten Sie die Auswertung vollständig interpretiert mit Empfehlungen für die weitere Gesundheitsarbeit in Ihrem Betrieb. Während eines laufenden BGF-Projektes ist die Interpretation Aufgabe Ihres Beraters bzw. Ihrer Beraterin.



Zuletzt aktualisiert am 12. Juli 2018